Rüdesheimer Platz Berlin

27-August-2011

Lange Nacht

Filed under: Aktuelles,Ausstellung,Kultur,Museum,Termine — ruedesheimerplatz @ 6:56

Die Lange Nacht der Museen ist schon eine feste Größe. Jährlich zweimal haben Besucherinnen nicht nur die Möglichkeit, die Museen zu besuchen, sondern erleben jedes Mal neue Sichtweisen auf das Innere. So freuen wir uns über diesen besonderen Tipp:

LANGE NACHT DER MUSEEN IM MUSEUM DER DINGE

am Samstag, 27. August 2011, 18 bis 2 Uhr

Ort: Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Oranienstraße 25, D-10999 Berlin

Museums-Geräusch-Trio bringt die stummen Museumsdinge mit viel Humor zum Klingen und Ding-ErklärerInnen erläutern musikalische Dinge

Klangperformances
19.00, 20.30, 22.00 Uhr

Dem alltäglichen und obskuren Klang der Dinge widmet das Vokalistinnentrio Angela Wingerath, Ernestine Müller-Loeffelholz und Ulrike Sowodniok drei Performances während der Langen Nacht der Museen. Melodiefetzen kommen in den Reisswolf, konkrete Poesie erklimmt die Ökonomie des Dings und Geräusche verheddern sich im Labyrinth der Vitrinen … von geflüstertem Belcanto bis zu Geräuscharien bleibt die Palette von Tonfarben „chiaroscuro“: Klanggebilde von rau bis abwaschbar – eben stets hy(gi)änisch!

Ulrike Sowodniok, Ernestine Müller-Loeffelholz und Angela Wingerath beforschen seit vielen Jahren auf der Grundlage der Lichtenberger® angewandten Stimmphysiologie den menschlichen Stimmklang. Ihre erste öffentliche Kooperation war 2011 bei 48 Stunden Neukölln zu hören, gemeinsam mit dem U-Bahn-Geräusch-Chor und der Künstlerin Grit Ruhland bei dem Projekt „SonglineI (mrx)“ am, auf und unter dem Rathaus Neukölln in Berlin.

Mehr bei >>> Lange-Nacht allgemein oder auch direkt beim Museum der Dinge

Werbeanzeigen

18-Mai-2011

Titanwurz

Wer hat sie blühen sehen?

Anfang Mai 2011 haben sich Begeisterte im Botanischen Garten eingefunden, um bei der größten Blume der Welt das Aufblühen zu erleben. Der Besucherandrang war riesig … und wer es nicht geschafft hat, kann die Seite des Botanischen Garten besuchen, dort sind Bilder im Zeitraffer hinterlegt. Unter diesem Link finden Sie die Bilder. Viel Vergnügen!

Es sit aber immer eine gute Möglichkeit, im Botanischen Garten zu verweilen: Besuchen Sie die wunderbaren Pflanzenhallen (Gewächshäusern) und auch das Botanische Museum. Ab dem 20. Mai 2011 können Sie auch in die Welt der Palmen eintauchen.

Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm können Sie bis zum Februar des nächsten Jahres sich durch die Themenwelt der Palmen bewegen … Mehr Informationen dazu auf des Botanischen Garten und Museen in Berlin.

Wer keine Jahreskarte hat, kann auch eine Viererkarte nutzen. So reduziert sich der Eintrittspreis von 6.- Euro auf 4,50 Euro.

01-Mai-2011

Kunstprojekt

Die Ausstellung im Foyer des Rathauses Wilmersdorf, Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin die

„Was mich gerade bewegt“

können Sie noch bis zum 13. Mai 2011 anschauen.

Ausstellung aus dem Haus der Jugend Anne Frank im Rathaus Wilmersdorf

Gezeigt werden die Ergebnisse eines Kunstprojektes mit Mädchen aus dem Haus der Jugend Anne Frank. Die Ausstellung ist ein Beitrag zur bundesweiten Aktionskampagne „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt.“
Die Ausstellung wird bis zum 13.5.2011 gezeigt: Mo-Fr 7-19 Uhr, Eintritt frei.

Pressemeldung des Bezirksamtes zu der Ausstellung finden Sie als Link unter dieser Zeile.

28-April-2011

Stefan Heyne

Woran denkst Du?

Einladung zur Ausstellungseröffnung – heute!

Donnerstag, 28. April 2011 um 19.00 Uhr
Kommunale Galerie Berlin

Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin
ÖPNV: Bus, U-Bahn Fehrbelliner Platz

Mit dem Fotokünstler Stefan Heyne präsentiert die Kommunale Galerie Berlin in ihrer neuen Ausstellung einen Vertreter der neuen Abstraktion in der zeitgenössischen Fotografie.

In der Ausstellung werden mehr als 30 großformatige Arbeiten gezeigt. Ein Schwerpunkt sind dabei die Arbeiten aus 2009 und 2010. Darüber hinaus wird Stefan Heyne einen ganz neuen Werkblock vorstellen: Am 2.3.2011 kurz nach 15 Uhr wurde der Künstler Augenzeuge des Attentats vom Frankfurter Flughafen. Gerade selbst in Frankfurt gelandet und wartend, hat er sich aus unmittelbarer Nähe mit eigenen Augen ein Bild von den realen Vorgängen gemacht. Fotografien dieses Ereignisses und des Tatortes werden erstmals in dieser Ausstellung zu sehen sein.

Mehr auf der Website der Kommunalen Galerie Berlin.

21-August-2010

Führung bei Pleinair

Auch in diesem Jahr wurden wieder sieben Künstlerinnen und Künstler von einer Fachjury ausgewählt um sieben Tage an der Ostsee zu malen und sich dabei ganz im Sinne der französischen Freilichtmalerei des 19. Jahrhunderts ihrer Gedanken- und Gefühlswelt hinzugeben. Die Kommunale Galerie Berlin zeigt Ihnen nun die Ergebnisse der in den Kaiserbädern auf Usedom entstandenen, klassisch mit Öl auf Leinwand gemalten Bilder, ab

Sonntag, den 29.08.2010

in den Räumen am Hohenzollerndamm 176.

Die Leiterin der Kommunalen Galerie Berlin, Elke von der Lieth, lädt Sie am Sonntag, den 29.08.2010 um 12 Uhr zusammen mit den Künstlern zu einer exklusiven Führung durch die Ausstellung ein.
Den Einladungsflyer können Sie mit Klick auf diese Zeilen herunterladen. Es geht um Ausstellungsführung durch der Pleinair Kaiserbäder durch die Leiterin der Kommunalen Galerie.

Den weiteren Artikel zu Pleinair finden Sie mit einem Klick auf die Zeile hier.

17-August-2010

Kultur im Südwesten

Es ist wieder so weit: Es öffnen sich die Museen, Kulturhäuser und weitere Einrichtungen der Stadt eine ganze lange Nacht und Sie haben die Möglichkeit den Südwesten kulturell zu erobern.

Die 27. Lange Nacht der Museen bietet am Sonnabend, dem 28. August 2010 ab 18.00 Uhr mit der Route 7 Einsichten in die Häuser – vorwiegend im Südwesten. Der Bus-Shuttle ist ja schon ein besonderes Ereignis in dieser Nacht, Sie haben auch mit der Eintrittskarte in der Hand die Möglichkeit, kostenfrei die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und damit Ihre eigene Route zusammen zu stellen. Beginnen Sie einfach am Rüdi: Von da aus fahren Sie mit der U3 zwei Stationen Richtung Krumme Lanke zur Station Podbielskiallee.

Wir besuchen die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland in der Peter-Lenne-Straße 1-3, 14195 Berlin. Dort finden wir zum 240. Geburtstag der Freimaurer bereits ab 11 Uhr ein offenes Ordenshaus und können einen Blick hinter die Kulissen dieser geheimnisvoll anmutenden Bruderschaft erhalten.

Unsere nächste Station ist das Brücke-Museum, Bussardsteig 9, 14195 Berlin in Zehlendorf. Das weltweit einzige Spezialmuseum zur Künstlergruppe „Brücke“ ermöglicht einen umfangreichen Überblick auf die expressionistische Kunst. Um 21 Uhr hören wir traditionelle Songs der Malinke und Sousou aus Guinea.

Mit diesen Tönen im Ohr werden wir eine dritte Station aufsuchen … Wollen Sie mitkommen? Dann melden Sie sich über die Kommentarfunktion.

13-August-2010

Pleinair

Kaiserbäder-Pleinair auf Tour in Berlin

Ausstellung vom 29.08. bis 26.09.2010
KommunaleGalerieBerlin
Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin-Wilmersdorf

dienstags bis freitags 10-17 Uhr
mittwochs 10-19 Uhr
sonntags 11-17 Uhr — Eintritt frei!

Wer immer Lust hat, das Flair der Kaiserbäder zu genießen, kann dies auch in der kommenden Ausstellung

6. Kaiserbäder Pleinair – 7 MALEN AM MEER

Ulrich Baehr | Sibylle Bross | Bernd Krüerke | Andreas Streit | Ernst Voss | Till Warwas | Sigurd Wendland

haben in der seit Jahrhunderten geprägten Kulturlandschaft – inspiriert durch die Freiluftmalerei im 19. Jahrhundert – Strandszenen in all ihren Facetten in ihren Bildern aufgenommen. Lassen Sie sich von der Unterschiedlichkeit der Bilder faszinieren …. Website der Galerie

19-Juli-2010

Lilli Henoch

Wir haben Sie bereits in einem andern Artikel erwähnt: Lilli Henoch – eine Ausnahmesportlerin der 20er Jahre. Im Rahmen der Leichtathletik Weltmeisterschaft 2009 in Berlin, haben Sportwissenschaftler/innen Leistungen vergessener Rekorde nachgeforscht. Herausgekommen ist eine eindrucksvolle Ausstellung – die Dank einer Förderung nun auf Wanderschaft gehen kann. Sie ist zum Selbstkostenpreis ausleihbar. Alles dazu erfahren Sie auf der Website der Universität Potsdam, Abteilung Sportgeschichte.

Im Zuge der Erweiterung der Ausstellung ist auch ein eigene Homepage zum Thema geplant und – wenn alles klappt – wird zudem Arbeitsmaterial für Schüler herausgeben.

Lesen Sie auf der eigenen Lilli-Henoch-Seite mehr über sie.

29-Juni-2010

15 Jahre

Erinnerung pur!

Nach langem, zähen politischen Diskussionen habe es Jeanne-Claude und Christo geschafft. Sie dürfen 1995 den Reichstag verhüllen und eröffnen damit ein Sommermärchen.

Wer erinnert sich nicht an das Gefühl, den im Wind berstenden, silberglänzenden Strukturstoff der besonderen Art in den Händen gehalten zu haben. Mancher konnte einen der begehrten 3 x 3 cm großen Stoffstück mit nach Hause nehmen. Bei einer alten Dame in Berlin hängt dieser gerahmt heute noch an der Wand.

Wer alte Erinnerungen wecken möchte, kann beim Künstler-Ehepaar nachlesen. Website des Künstlerpaares zum Verhüllten Reichstag.

Eine Seite bei Wikipedia ist dem Projekt gewidmet. Lesen Sie hier weiter.

24-Juni-2010

Architektur 2010

Die Öffentlichkeit ist erneut eingeladen, bei Führungen mit Berliner Architekten, Stadtplanern, Landschafts- und Innenarchitekten neue Gebäude und Freiräume zu entdecken. Eintritt frei
Am Wochenende

Sa. 26. und So. 27. Juni 2010, ab 11.00 Uhr

wird es an vielen Standorten in Berlin die Möglichkeit geben, neben neuen und modernisierten Bauwerken auch Objekte der Innen- und Landschaftsarchitektur und der Städteplanung zu entdecken.

Unter dem Motto „Horizonte“ laden die Landesarchitektenkammern zum diesjährigen Tag der Architektur ein. Bei den am Wochenende präsentierten Objekten liegt ein Schwerpunkt, vor allem im Bereich des Wohnens, auf der Fortentwicklung und Aufwertung von Altbauten.

Das Programm finden Sie auf der Website der Architektenkammer Berlin. Dort finden Sie auch weitere Hinweise, die Sie interessieren könnte.

Wer sich nicht in den Bezirken orientieren möchte, kann an diesem Wochenende auch die entsprechende Ausstellung im Stilwerk in der Kantstraße, Charlottenburg anschauen.

Ausstellungsort:
stilwerk Berlin, Kantstraße 17, 10623 Berlin
Ausstellungsdauer: 18. Juni bis 11. Juli 2010,
Montag bis Samstag: 8 bis 22 Uhr, Sonntag: 11 bis 22 Uhr

69 Projekte versammelt die 12. Jahresausstellung der Architektenkammer Berlin „da! Architektur in und aus Berlin“. Die im letzten Jahr fertiggestellten Arbeiten illustrieren den Beitrag zur Baukultur, den die Mitglieder der Architektenkammer in Berlin und andernorts leisten. Das gezeigte Spektrum gliedert sich in die Kategorien Wohnungsbau, Bauten für Büro, Handel und Gewerbe, Bauten für die Gemeinschaft, Freiräume und Stadtplanung. Am 26. und 27. Juni 2010 führen Architekten am „Tag der Architektur/Tag der offenen Architekturbüros“ durch ihre Berliner Projekte. Ausführlich dokumentiert sind die ausgewählten Projekte in bewährter Form in dem Jahrbuch ARCHITEKTURBERLIN10.

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.