Rüdesheimer Platz Berlin

19-Oktober-2011

Konzert im Stilwerk

Filed under: Aktivierung,Aktuelles,Konzert,Kultur,Termine — ruedesheimerplatz @ 23:33
Tags: , , ,

Erinnerung an alle Interessierte:
Ronny Kaufhold lädt wieder zu einem Konzert ein:

Am Freitag, 21.10.2011 um 19:00 Uhr
im C. Bechstein Centrum Berlin
im Stilwerk, Kantstraße 17, 10623 Berlin-Charlottenburg.

Gespielt werden Werke von Chopin, Liszt und Mendelssohn Bartholdy.

Herzliche Einladung an alle!

Die Anfahrt zum Stilwerk in der Kantstraße erhalten Sie durch klicken der Zeile.

Werbeanzeigen

14-Februar-2011

Wanderzelle

Filed under: Aktivierung,BuecherboXX,Kultur — ruedesheimerplatz @ 17:45
Tags: , , , , ,

Wie Sie in früheren Artikeln bereits erfahren haben, befindet sich die

BücherboXX auf Dienstreise

in der Mierendorffstraße 6, Berlin-Charlottenburg-Nord. Unser Hinweis für die Nachbarschaft ist entfernt worden. Von wem auch immer – wir wissen es leider nicht. Wir würden dies gerne kommunizieren, wenn wir einen Hinweis bekämen.

Aktuell:

Noch bis 30. April 2011 wird die BücherboXX an der Mierendorffstraße 6, Berlin-Charlottenburg stehen.

Die BücherboXX hat eine neue Seite.  Schauen Sie des Öfteren vorbei, wir wollen Sie gerne auf dem Laufenden halten.

01-Februar-2011

Charlottenburg-Nord

Die BücherboXX wird zur WanderBoXX.

Bis Ende Februar 2011 steht sie an der Mierendorffstraße 6.

Betreut von der DorfwerkStadt e. V. mit weiteren Kümmerern.

Engagement wird belohnt! Der Ortsteil Charlottenburg-Nord, bestehend aus dem Mierendorff-Kiez und der nördlichen Wilmersdorfer Straße, kann sich mit der mehrfach ausgezeichneten BücherboXX schmücken :-).

Im Mierendorff-Kiez haben sich Nachbarschaftsinitiativen gebildet die sich engagieren. So ist das bereits vor zwei Jahren in der Öffentlichkeit registriert worden: „Das Bewusstsein >>das ist unser Kiez<< wächst. Immer mehr Leute engagieren sich. Verkehr und das Sicherheitsgefühl auf der Straße sind die großen Themen“, sagt Astrid Scheld vom Verein „DorfwerkStadt“, der sich im Mierendorff-Kiez engagiert. Auch wenn die Wohngegend dort keine Toplage darstellt, wissen die Anwohner die Vorteile zu schätzen: viel Wasser, der Schlosspark vor der Tür, mitten in der Innenstadt gelegen, mit hervorragender Anbindung an U- und S-Bahn sowie den Flughafen Tegel. Keine Frage, der Mierendorff-Kiez hat Potenzial und ist im Kommen.

Besuchen Sie die BücherboXX – direkt hinter der Schlossbrücke. Mehr zu den Kümmerern aus der DorfwerStadt e. V. findet man auf der Website der Standort-Initiative zum Mierendorffplatz – übrigens auch gerade ausgezeichnet mit dem Preis „MittendrIn Berlin! Die Standort-Initiative“.

Mehr zum Mierendorffplatz auf der Bezirks-Website.

25-Januar-2011

Wohlfühlfaktor

Die BücherboXX ist eingebettet in der Halle 4.2 bei den Berliner Forsten und der nature.tec Präsentation nachhhaltiger Rohstoffe. Besucher der Halle haben die Möglichkeit, auch einen Bioschmierstoff aus nachwachsenden Rohstoffen abzufüllen. Es ist ein umweltfreundliches Universalöl auf Pflanzenölbasis. Wer sein Fahrrad für den Frühling flott machen möchte, kann das Öl nutzen.

Nachhaltig ist auch die BücherboXX – ausgezeichnet schon mehrfach!

Seit heute ist auch eine weitere Auszeichnung dazugekommen: Die BücherboXX ist ein Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Demnächst dürfte auch eine Fahne dazu im öffentlichen Raum wehen.

16-Januar-2011

HEUTE ist Wahltag

Bürgerentscheid „Rettet die Ku’Damm Bühnen“

Am Sonntag, 16. Januar 2011 von 8.00 bis 18.00 Uhr

ist ein Wahltag der besonderen Art:  Es findet ein Bürgerentscheid statt. Auch hier haben Sie die Wahl.

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht!

An diesem Bürgerentscheid können nur wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf teilnehmen, weil hier das Bezirksamt über die Planung des Umbaus des Kurfürstendammkarrees und über die Abrissgenehmigung entscheidet.

Der Wahlkreisverband CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF ist in sieben Wahlkreise eingeteilt. Zur Bezirksverordnetenversammlungswahl am 17. September 2006 hatte der Großbezirk 237 918 Wahlberechtigte.
Aus dem Bezirksverwaltungsgesetz geht hervor, wann der Entscheid erfolgreich war:

„Eine Vorlage ist angenommen, wenn sich mindestens 15 Prozent der bei der letzten Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung festgestellten Zahl der Wahlberechtigten an der Abstimmung beteiligt haben und sie mit der Mehrheit der gültigen Stimmen angenommen wurde. Bei Stimmengleichheit gilt die Vorlage als abgelehnt.“

Wieviel sind das? Es müssen also mindestens 35.688 Wahlberechtigte ihren Wahlzettel abgegeben haben. Angenommen wäre der Antrag bei 17.845 JA-Stimmen.

Hintergrundinformationen erhalten Sie über die Website des Vereins. Dort sind auch die Pressestimmen gesammelt (allerdings nicht die ganz aktuellen). Die Planungsgeschichte ist auf den weiteren Seiten zusammengestellt.

11-November-2010

107. Kiezspaziergang

Sonnabend 13.11.2010 | 14.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt Henriettenplatz (am S-Bahnhof Henriettenplatz)
Mit Jugendstadtrat Reinhard Naumann | Kostenfreie Teilnahme

Folgen Sie den jüdischen Spuren, die sich in Charlottenburg-Wilmersdorf besonders reichhaltig finden. Sie erfahren etwas über die Dichterin und Zeichnerin Else Laske-Schüler, über den Journalisten Siegfried Kracauer und seinen Freund Walter Benjamin sowie auch über den Grafiker und Satiriker George Grosz. Neben diesen Erinnerungen werden Sie auch den neuen Park zwischen dem Bahnhof Charlottenburg und der Gervinusstraße kennen lernen. >>> mehr auf den Bezirksseiten ..

An dieser Stelle gedenken wir einer engagierten Streiterin, die sich für diesen Park eingesetzt hat: Gesine von Leers, in einer anonymen Grabstelle in Neukölln beigesetzt. R.I.P.

13-Juli-2010

Wissenschafts-Frauen

Heute, Donnerstag, 13. Juli 2010, 15 Uhr

findet  die Preisverleihung des

Clara-von-Simson-Preis statt.

Ort: TU Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 3005.

Der Preis wird verliehen an Bärbel Zeise, die sich mit Rissen in metallischen Werkstoffen befasst.

Namensgeberin ist die Chemikerin Dr. Clara von Simson, die 1951 als erste Frau im Fach Physik der TU Berlin habilitierte. Clara von Simson wurde 1966 zur Ehrensenatorin der TU Berlin und 1973 zur Stadtältesten von Berlin ernannt. 1978 erhielt sie das Große Bundesverdienstkreuz.

Die Zentrale Frauenbeauftragte Dr. Andrea Blumtritt lädt alle Interessenten zur Preisübergabe ein, die durch ein künstlerisches Programm ergänzt wird. Mehr

03-Juli-2010

Finanzen

Was wurde aus dem Bürgerhaushalt?

Um es vorweg zu sagen: Es steht nicht gut um ihn. Er wird verkannt.

Hat man in der Verwaltung die seit Jahrzehnten bearbeitete Verwaltungsreform nur aus dem Blickwinkel der Finanzen gesehen, wurde das eigentliche Instrument, um Finanzen zu steuern, viel zu stiefmütterlich behandelt.  Nicht nur die Bürger/innen unterschätzen die Möglichkeit, auch die Politiker/innen und Verwaltungsleute übersehen das Potenzial, Bürger/innen zu befähigen, sich aktiv und nachhaltig im Kiez zu engagieren.

Demokratie braucht Bürgerbeteiligung, Meinungsaustausch und transparente Entscheidungen“ – so lautet ein Zitat aus dem Grußwort des ehemaligen Innenministers, Wolfgang Schäuble für die Internetseite http://www.buergerhaushalt.de. Weiter sagt er: „Sie sind das beste Mittel gegen Politikmüdigkeit und Demokratieverdrossenheit.

Informieren Sie sich, wenn das nächste Mal zur Kiezkonferenz gerufen wird. Es ist IHRE Chance. Weiter

24-Juni-2010

Architektur 2010

Die Öffentlichkeit ist erneut eingeladen, bei Führungen mit Berliner Architekten, Stadtplanern, Landschafts- und Innenarchitekten neue Gebäude und Freiräume zu entdecken. Eintritt frei
Am Wochenende

Sa. 26. und So. 27. Juni 2010, ab 11.00 Uhr

wird es an vielen Standorten in Berlin die Möglichkeit geben, neben neuen und modernisierten Bauwerken auch Objekte der Innen- und Landschaftsarchitektur und der Städteplanung zu entdecken.

Unter dem Motto „Horizonte“ laden die Landesarchitektenkammern zum diesjährigen Tag der Architektur ein. Bei den am Wochenende präsentierten Objekten liegt ein Schwerpunkt, vor allem im Bereich des Wohnens, auf der Fortentwicklung und Aufwertung von Altbauten.

Das Programm finden Sie auf der Website der Architektenkammer Berlin. Dort finden Sie auch weitere Hinweise, die Sie interessieren könnte.

Wer sich nicht in den Bezirken orientieren möchte, kann an diesem Wochenende auch die entsprechende Ausstellung im Stilwerk in der Kantstraße, Charlottenburg anschauen.

Ausstellungsort:
stilwerk Berlin, Kantstraße 17, 10623 Berlin
Ausstellungsdauer: 18. Juni bis 11. Juli 2010,
Montag bis Samstag: 8 bis 22 Uhr, Sonntag: 11 bis 22 Uhr

69 Projekte versammelt die 12. Jahresausstellung der Architektenkammer Berlin „da! Architektur in und aus Berlin“. Die im letzten Jahr fertiggestellten Arbeiten illustrieren den Beitrag zur Baukultur, den die Mitglieder der Architektenkammer in Berlin und andernorts leisten. Das gezeigte Spektrum gliedert sich in die Kategorien Wohnungsbau, Bauten für Büro, Handel und Gewerbe, Bauten für die Gemeinschaft, Freiräume und Stadtplanung. Am 26. und 27. Juni 2010 führen Architekten am „Tag der Architektur/Tag der offenen Architekturbüros“ durch ihre Berliner Projekte. Ausführlich dokumentiert sind die ausgewählten Projekte in bewährter Form in dem Jahrbuch ARCHITEKTURBERLIN10.

04-Mai-2010

Wenn die Manda …

… rine zu viele Kerne hat, dann sind die Bienen schuld. Das ist eine Antwort auf eine neugierige Frage. Da die Wissenschaftler/innen keinen Einfluss auf die Flugbahnen der Bienen haben, kann es eben auch sein, dass eine Obstsorte, die kernlos sein sollte, durch die Bestäubung, Kerne entwickelt.

Neugierige Schüler/innen haben wieder am Wochenende viele Möglichkeiten, ihre Positionen zu bestimmen.

Beim Tag der Mathematik am Sonnabend, 8. Mai 2010, gibt es Wettbewerbe, Vorträge und viele Präsentationen, bei denen die Jugendlichen gefragt sind.

Hinter diesem Bild, verbirgt sich auch eine spannende Frage. Klicken Sie mal!
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin, Mathematikgebäude
Zeit: 8.00 Uhr (Registrierung)
Mehr: Website zum Tag der Mathematik

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.